VERKEHRSRECHT

Rechtsanwalt Klostermann vertritt Mandanten in sämtlichen Bereichen des Verkehrsrechts.

 

Dazu gehört die Verteidigung gegen den Vorwurf begangener Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr. Hierzu gehören insbesondere Geschwindigkeitsüberschreitungen, Fahren unter Alkoholeinfluss und Abstandsunterschreitungen. Einen Bußgeldkatalog finden Sie zum Beispiel auf der Website des Deutschen Anwaltvereins.

 

Wichtige Informationen für den Fall, dass Sie wegen des Vorwurfs der Trunkenheit im Verkehr angehalten werden:

 

Für den Fall, dass Sie von der Polizei angehalten werden, weil Sie verdächtigt werden unter Alkoholeinfluss zu fahren beachten Sie bitte Folgendes:

 

  1. Machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch.
  2. Sie dürfen und sollten die Teilnahme an einem Atemalkoholtest verweigern.
  3. Sie dürfen und sollten der Entnahme einer Blutprobe widersprechen, bzw. dieser nicht zustimmen. Richter oder Polizeibeamte müssen diese dann Anordnen, was wiederum rechtlich prüfbar und ggf. anfechtbar sein kann. Ihre Einwilligung macht eine Blutprobe dagegen fast immer verwertbar.
  4. Sie haben keine Mitwirkungspflicht sondern lediglich eine Duldungspflicht bei körperlichen Untersuchungen. Lassen Sie daher eine angeordnete Blutentnahme über sich ergehen. Gehen Sie nicht auf einer Linie,  Tippen Sie nicht mit dem Finger bei geschlossenen Augen auf ihre Nase oder andere Finger. Beantworten Sie keine Fragen des Sie behandelnden Arztes darüber was Sie wann getrunken und gegessen haben.
  5. Kontaktieren Sie so früh wie möglich einen Rechtsanwalt. Meine Notfallnummer finden Sie unter Kontakt. Andernfalls wenden Sie sich an einen Strafverteidigernotdienst ( in Hamburg Telefon 0171 / 6105949 Bundeweit: AG-Strafrecht des Deutschen Anwaltsvereins ).

 

  

 

Wie läuft ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit ab? 

 

Für den Fall, dass man Ihnen eine Ordnungswidrigkeit vorwirft machen Sie bitte zunächst von ihrem Schweigerecht Gebrauch. Zum Zeitpunkt in dem Sie das erste Mal von dem Vorwurf erfahren gibt Ihnen die Behörde in der Regel Gelegenheit zu einer Anhörung. Bereits hier kann eine Beratung sinnvoll sein, denn die Frage ob Sie überhaupt Täter einer Ordnungswidrigkeit sind oder nicht ist bereits die erste entscheidende Frage. 

 

Falls Sie einen Bußgeldbescheid erhalten haben, sollten Sie ebenfalls zu den Vorwürfen schweigen und gegebenenfalls Einspruch einlegen. Rechtsanwalt Klostermann wird dann zunächst Akteneinsicht nehmen und den Vorwurf überprüfen. 

 

Hiernach kann dann ein Verteidigungsziel entwickelt werden. 

 

 

Das Verkehrszivilrecht

 

Daneben betreut Rechtsanwalt Klostermann auch insbesondere zivilrechtliche Fragestellungen wie die Abwicklung von Verkehrsunfällen und Streitigkeiten rund um den Bereich Autokauf/ -reparatur. 

 

Hier ist insbesondere zu beachten, dass Sie im Verkehrsrecht in der Regel einen Anwalt nehmen sollten. Bei einem Verkehrsunfall haben Sie es nicht nur mit erfahrenen Sachbearbeitern aufseiten der gegnerischen Versicherung zu tun. Auch ihre eigene Versicherung ist nicht stets daran interessiert den Schaden zu Ihrem Besten zu regulieren.

 

Im Zweifel werden Sie nämlich durch eine Höherstufung der Versicherungsbeiträge die Regulierung wieder abbezahlen.  Weitere Informtionen finden Sie hier: Verkehrszivilrecht.